Logistikzentrum Garbe Hammer in Eschweiler
 Böllhoff Logistikzentrum in Oelsnitz
 Bürogebäude H. SCHMID in Chemnitz
 Gehrung Logistikgebäude in Nürtingen
 Neubau eines Parkhauses in Augsburg
 Neubau Umschlaghalle mit Büro in Straubing
 Logistikzentrum ROMA in Jettingen-Scheppach
 Um- und Erweiterungsbau ROMA-Werk II in Burgau
 Geschäftshaus + Parkhaus in Gladbeck
 UTT, Produktions- und Lagerhallen mit Büro in Krummbach
 Laverana LGZ Barsinghausen
 greenfield Logistikpark in Nürnberg
 EPISO LGZ HH-Altenwerder BA I
 SEGRO Gewerbepark Mörfelden
 Harry Brot Soltau
 Roy Robson Warenlager in Lüneburg
 Harry-Brot in Soltau
 SEBRO Produktionshalle in Kirchardt
 Ehlert Erweiterung Umbau Lagerhalle in Verl
 Bergzeit Verwaltungsgebäude in Otterfing


Neubau eines Parkhauses in Augsburg
   
  Daten & Fakten   
Gebäudedaten
Ort: Augsburg
Geschossfläche: 14.245  qm
Länge/Breite/Höhe: 109 /20 /19,77 m
Gebäudeart: Logistikgebäude 
Liefer- und Leistungsumfang: Schlüsselfertig 
Baujahr: 2018 
Bauzeit: Jan. 2018 bis Nov. 2018 

Objektbeschreibung
Auf dem Areal des ehemaligen Gaswerks in Augsburg entsteht ein oberirdisches Parkhaus mit insgesamt 376 Stellplätzen, die sich auf sieben Parkebenen verteilen. Das Parkhaus ist nicht unterkellert und wird ebenerdig erschlossen. Es besteht aus einem langgestreckten 1-achsigen Grundriss mit mittig liegender Fahrgasse und seitlich davon liegenden Stellplätzen. Die Auf- und Abfahrt in die jeweiligen Parkebenen erfolgt über jeweils eine Auf- und Abfahrtsspindelrampe am südlichen, bzw. nördlichen Ende des Gebäudes. Das oberste Parkdeck ist frei bewittert; lediglich die beiden Spindelrampen erhalten eine Trapezblechüberdachung. Neben den Spindelrampen können die Parkebenen über zwei Treppenhäuser erreicht werden. Diese sind dem Baukörper vorgelagert, wobei sich in einem Treppenhaus ein Personenaufzug befindet.   Gleichzeitig wird auf dem Areal ein historisches „Ofenhaus“ zu einer Interimsspielstätte (Sprech- und Schauspielbühne) für das Theater der Stadt Augsburg umgebaut. Ein zusätzlicher angrenzender Neubau für Theaterwerkstätten und Künstlerwerkstätten komplettiert das Ensemble. Für diese Gebäude hat das Parkhaus eine Abschirmwirkung gegenüber der bestehenden Tanklager auf dem westlichen Nachbargrundstück zu erfüllen. Deshalb werden die westliche und nördliche Aussenwand des Parkhauses als Brandwand ausgeführt. Das komplette Tragwerk erfüllt F90-Anforderungen.